Findelhörnchen und das Meditieren

Findelhörnchen und das Meditieren

eine kleine Geschichte

 

 

Als meine Freundin mir dieses Video von einem jungen Eichhörnchen zeigte, welches nach einem Unfall per Flasche aufgezogen wurde, fragte ich sie, was sie in dem Moment gedacht hatte. Sie sagte "Nichts!" Was war dabei passiert? Indem sie nichts dachte, ja nicht einmal etwas tat, ließ sie dem kleinen Tier den Raum, um seinen Sturz im Traum zu verarbeiten. Obwohl meine Freundin nicht bewusst meditierte und auch wohl der Meinung ist, dies sei vielleicht schwer, so hat sie intuitiv genau dies gemacht. In der Achtsamkeits-meditation macht man nichts, denkt nichts (obwohl vielleicht Gedanken da sind), ist einfach nur da, gelassen, aber aufmerksam und präsent. Hierdurch gibt man einen Raum für das, was wirken möchte.