Wann hilft die Trust Technique®

Wann hilft die Trust Technique®?

 

Die Absicht der Trust Technique® ist es, Tieren und Menschen zu helfen, Frieden zu finden, eine tiefere Verbindung zu entwickeln sowie das Verständnis zu stärken, dass Tiere und Menschen Gefühle teilen. Sicherlich erinnerst Du Dich an einen Moment, in dem Du emotional reagiert hast und wütend oder unsicher warst. Dieses Gefühl macht uns sehr einsam und wir fühlen uns unverstanden. Unseren Tieren geht es genauso, wenn sie ängstlich oder aggressiv sind.

 

Die Trust Technique®, entwickelt von dem Engländer James French und der Australierin Shelley Slingo, basiert auf Achtsamkeit und der Kommunikation mit dem Tier auf Gefühlsebene. Diese Methode ermöglicht es, das Denklevel von Mensch und Tier zu beruhigen und dadurch Platz zu machen für ein Gefühl von Vertrauen und Frieden. Tiere lernen mit Hilfe ihres Menschen sich zu entspannen und so Situationen in einem neuen Licht zu sehen und zwar friedvoller und authentischer. Während dieses Prozesses des Loslassens kommen manchmal Gefühle und Emotionen hoch, die achtsam wahrgenommen und  transformiert werden. Daher hilft die Trust Technique® besonders in Situationen, in denen es darum geht, dass das Tier entspannter und vertrauter wird.

 

Die Trust Technique® eignet sich:

  • bei allgemeiner Unruhe oder Unsicherheit
  • bei Ängsten, Schreckhaftigkeit, Panik
  • bei Trauer
  • bei Hyperaktivität
  • bei Angst vor Gegenständen oder Situationen
  • nach einem psychisch traumatischen Erlebnis
  • bei posttraumatischen Belastungszeichen des Tieres
  • nach langandauerndem Stress
  • zur Verarbeitung einer vorherigen belastenden Haltungsform
  • für ein harmonischeres Miteinander mit anderen Tieren
  • als Ergänzung im Training, wenn ein ruhiger und entspannter Zustand benötigt wird
  • für eine noch tiefere Verbindung zum Tier
  • für ein besseres Verständnis mit dem Tier
  • zum Erlernen unserer wahren inneren Natur durch das Tier
  • zum Erleben der Stille mit dem Tier
  • aus Spaß am Entdecken eines neuen Gefühls mit dem Tier

 

Die Trust Technique® hilft unter anderem bei Verhaltensproblemen. Sie kann aber auch eingesetzt werden, um einer bereits harmonischen Beziehung eine noch tiefere Verbindung zu ermöglichen. Als Trust Technique® Practioner biete ich Einzeltrainings für Menschen, die mit Tieren leben oder arbeiten an. In diesem speziellen Achtsamkeitstraining werden die verschiedenen Grundelemente der Trust Technique® erlernt. Hierfür komme ich zu Dir und Deinem Tier nach Hause, so dass im gewohnten Umfeld geübt werden kann. Das Training eignet sich sowohl für private Halter als auch für Tierpfleger oder andere Personen, die regelmäßig Hunde oder Katzen betreuen. Mehr Infos und Kontaktdaten findest Du hier: https://www.meditierisch.de/trust-technique/

 

Ich freue mich auf Dich und Dein Tier!

Herzlichst, 

Carolin